Tierhilfe Samos

Tierhilfe Samos  Warum helfen? Was wir tun

Herzlich Willkommen bei der Tierhilfe Samos!

Die Tierhilfe Samos war ein als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Tierschutzverein. Er bestand aus Tierfreunden, die sich größtenteils bereits ehrenamtlich vor Ort auf der Insel Samos/Griechenland am Tierschutzprojekt Animal Care Samos beteiligt haben. Um die Arbeit von Animal Care Samos zu fördern und das nachhaltig arbeitende Projekt tatkräftig zu unterstützen, wurde im Januar 2015 den gemeinnützigen Tierschutzverein Tierhilfe Samos e.V. gegründet.

Der Verein Tierhilfe Samos e.V. war eingetragen im Vereinsregister AG Charlottenburg VR 33883 B und wurde vertreten von:

  • Susanne Sauter (1. Vorsitzende)
  • Silke Hollmann (2. Vorsitzende)

Bei Animal Care Samos (ACS) handelt es sich um die seit über zehn Jahren auf der Insel präsente Tierschutzorganisation, bestehend aus wenigen aktiven Tierfreunden, die auch das Tierheim betreuen. Mehr Informationen über ACS unter dem Menüpunkt Animal Care Samos.

Im Hundepflegenest, Pflegestelle der Tierhilfe Samos e.V., verbringen einige alte und/oder gehandicapte Hunde ihren Lebensabend. Diese benötigen besondere Fürsorge und medizinische Betreuung, die andernorts nicht gewährleistet ist.

Bei entsprechender Aufnahmekapazität finden auch einige Hunde, die ein neues Zuhause suchen bis zur Vermittlung Unterschlupf.

Warum wollen wir helfen?

Der erste und für uns wichtigste Grund: Auch auf der Insel Samos gibt es viele notleidende Tiere, die menschliche Hilfe brauchen. Animal Care Samos kümmert sich seit vielen Jahren um diese Tiere. Es sind vor allem Hunde und Katzen, jedes einzelne Tier mit seiner eigenen leidvollen Geschichte. Es sind Leidenswege die sich ähneln. Ausgesetzte Hunde und unzählige Katzen, sehr oft mit unübersehbaren Spuren der Qual. Sie verwildern und vermehren sich, müssen qualvoll sterben an Verletzungen, im Straßenverkehr, verhungern oder werden vergiftet. Bei den Katzen ist das Problem der Vermehrung noch viel gravierender, noch hoffnungsloser.

Der zweite Grund: Fast alle Mitglieder waren schon auf der Insel und haben die aufopferungsvolle Tierschutzarbeit vor Ort miterlebt. Für einige von uns fing es mit einem, ganz auf Erholung ausgerichteten, Urlaub an. Das war im Jahre 2005. Zu dieser Zeit ähnelte das Straßenbild der Touristenorte der Insel denen vieler südeuropäischer Länder. Streunende Hunde und Katzen überall in den Straßen. Damals existierte das Tierheim schon. Aber es herrschten Bedingungen, die nur mit dem Wort katastrophal zusammengefasst werden können. Kein Wasser, kein Strom, keine vor Sonne, Regen oder Kälte schützenden Behausungen.

Inzwischen sind 10 Jahre vergangen. 10 Jahre, in denen unglaubliches erreicht wurde. Viele Kastrationskampagnen wurden durchgeführt, bei denen Hunde und unzählige Katzen kastriert wurden. Das Tierheim befindet sich zwar immer noch an derselben Stelle , direkt neben einer Müllkippe, und auch diese Deponie gibt es noch. Aber auf dem Tierheimgelände hat sich so viel getan, dass man nicht glauben mag, dass so wenige Menschen so viel erreichen konnten. Das Tierheim besitzt inzwischen drei Hundeausläufe mit Unterschlupfmöglichkeiten, in denen verschiedene Hundegruppen leben. Es gibt zwölf Zwinger und sogar eine Hundeauslaufwiese. Wasser und Strom, eine stationäre und eine mobile Klinik sowie eine kleine Auffangstation für verletzte Katzen, haben die Bedingungen im Kampf gegen das Leiden der Tiere verbessert.

Damit es so bleibt, die Arbeit kontinuierlich fortgeführt werden kann benötigt ACS unsere Hilfe.

Das Hauptanliegen der Tierhilfe Samos e.V. besteht darin, die Arbeit von ACS tatkräftig und finanziell zu unterstützen.

Mehr Informationen über ACS unter dem Menüpunkt Animal Care Samos.

Was tun wir?

Das Tierschutzprojekt auf Samos erhält keinerlei Unterstützung durch die örtliche Verwaltung. Alle Maßnahmen und Tierhilfen müssen durch die Tierschützer in Eigenleistung und aus eigenen finanziellen Mitteln erbracht werden.

 

Das bedeutet, wir brauchen Verbündete, die bereit sind mitzuhelfen!

 

Unser Schwerpunkte:

  • Organisation und Kostenübernahme von Kastrationskampagnen (für Hunde und Katzen im Tierheim und/oder in den Ortschaften der Insel mittels der mobilen Klinik)
  • Unterstützung von freiwilligen Tierärzteteams und Helfern (Volontären)
  • Beschaffung und Übernahme der Kosten für Medikamente und medizinische Hilfsmittel (z.B. regelmäßige Entwurmung und Mittel gegen Parasiten für ca. 100 Hunde und die vielen Katzen)
  • Beschaffung und Übernahme der Kosten für Baumaterialien für die Instandhaltung des Tierheimes, technische Hilfsmittel . (Unterhalt, Ausbau, Umbau, Verbesserung und Reparatur des Tierheimkomplexes)
  • Hilfe bei der Futterbeschaffung (ca. zehn Tonnen Futter pro Jahr für die Hunde des Tierheims und Versorgung der Katzen an eingerichteten Futterstellen)
  • Förderung der Aufklärung der Bevölkerung ( z.B. Finanzierung von Prospekten und Flyern zur Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit)
  • Finanzielle Beteiligung oder Übernahme der Kosten für Hilfsfahrten (Fährbuchungen und Benzinkosten)
  • Finanzierung von Tierarztkosten und Laborrechnungen (z.B. Impfungen, Labortest auf Reisekrankheiten, EU Heimtierausweis Ausweis)
  • Kostenübernahme für die Ausreise eines Tieres

All diese Dinge verschlingen sehr viel Geld. Mit einer Spende oder Dauerpatenschaft für die Tiere von Animal Care Samos. können Sie uns helfen unsere Arbeit in die Tat umzusetzen.

Mehr Informationen finden Sie unter den Menüpunkt Sie können helfen.